Der Text des Ehrenkodex steht klugerweise nicht im Mitteilungsblatt. Er wird der einzelnen Praxis per Post zugestellt. Höchst clever ist es auch, die Unterschrift unter den Kodex mit zwei weiteren Aussagen zu verknüpfen: Die Praxis soll weiterhin auf der Homepage der Zahnärztekammer genannt werden und in der „Praxissuche“ auf der ZÄK-Seite soll ein Link auf mehr lesen…

Der „Angebotsmarkt“ in der Zahnmedizin macht dem Kieler Kammervorstand ernsthafte Sorgen. „Sich an Marketinggesellschaften zu verkaufen“, …. , „ist dreist und unkollegial.“ Harter Tobak! Nun ja, der Patient ist eben kein Kollege, den es zu schützen gilt. Der kann ruhig umher rennen und immer wieder seine eigenen Erfahrungen sammeln. Wichtig ist, dass dem zahnärztlichen Kollegen mehr lesen…

In der Folgeausgabe des Mitteilungsblatts (Jan.2015) wird es nun wirklich interessant: Die Frage über dem Editorial lautet: „Ist der Ethische wirklich der Dumme?“ Der Ethische? Wer ist denn hier „der Ethische“? Ich dachte immer, das sei der Arzt, der seine Patienten optimal versorgt. Falsch gedacht, Jäkel ! Der Ethische ist anscheinend derjenige, der unter dem mehr lesen…

Zunächst hatte der Präsident, Dr. M. Brandt, schon in der Dezemberausgabe des Zahnärzteblatts Schleswig-Holstein eine versteckte Warnung an Krankenkassen platziert – mit der Überschrift: „Welche Krankenkasse empfehlen Sie, Herr Doktor?“ Darunter finden sich Formulierungen wie: – Den Krankenkassen sollte klar sein, dass Ärzte und Zahnärzte tagtäglich unzählige Patientenkontakte haben… und – Wenn Sie also das mehr lesen…