Fehldiagnosen und horrende Rechnungen

12. November 2015

Zahnärzte wie auch Ärzte erfahren in den Medien immer deutlichere Kritik, deren Hauptinhalt das Missverhältnis zwischen Honorar und Behandlungsleistung behandelt.

Im Magazin Focus erschien im Juli 2015 ein Artikel, der die Probleme aufzeigt und zu „gesundem Misstrauen“ aufruft. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Fehldiagnosen

Darunter die Empfehlung: „Patienten sollten Preise und Leistung schon vor Behandlungsbeginn vergleichen“.

Wie – um alles in der Welt – soll denn der Patient die Behandlungsleistung im Vorhinein erkennen ?
An der modernen Ausstattung der Praxis? Hat heute jeder!
Am freundlichen Lächeln der Mitarbeiterinnen? Machen heute alle!
Am überzeugenden Auftreten des Behandlers? Wurde in Seminaren gut geschult!
An Titeln oder zusätzlichen Master-Graden? Sagen über Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein nichts aus.

Das ist das Grundproblem, mit dem jeder Patient konfrontiert ist: er weiß nicht, ob die zukünftige Leistung den veranschlagten Preis wert ist.
Das Jammern über diesen Umstand hilft nicht weiter. Schon gar nicht hilft es, den Preis runterzuhandeln. Patienten können sich darauf verlassen, dass sich der eventuell verhandelte Abschlag im Preis auch mindernd auf die Sorgfalt und Endqualität der Behandlung auswirkt.

Deshalb wurde TruDent gegründet. Qualitätsbewusste Patienten sollen verantwortungsbewusste und fähige Zahnärzte finden können.

Dr. Armin Jäkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.