Endet die Zulassung eines Vertragsarztes und soll die Praxis von einem Nachfolger weitergeführt werden, muss der Zulassungsausschuss (ZA) in einem gesperrten Planungsbereich nach dem durch das GKV-Versorgungsstrukturgesetz neu eingeführten § 103 Abs. 3a SGB V zunächst darüber entscheiden, ob ein Nachbesetzungsverfahren durchgeführt wird. Dazu muss er prüfen, ob auf eine Nachbesetzung aus Versorgungsgründen verzichtet werden mehr lesen…

Mit seinem Qualitätssicherungskonzept treibt TruDent die zahnärztlichen Körperschaften seit 14 Jahren vor sich her. Zunächst war Zahnärztekammern nur das Qualitätsmanagement nach ISO 9000 ein Dorn im Auge. Weil die große Mehrheit der Praxen keine Lust hatte, sich mit dem Thema zu beschäftigen, sahen Körperschaften die Notwendigkeit, den Status Quo zu schützen. Verstanden haben sie dieses mehr lesen…

Die aktuelle Situation: Die Ausgaben für das deutsche Gesundheitssystem wachsen ständig, obwohl die Versorgungsqualität nicht in gleichem Maße steigt. Gerade in der Zahnmedizin ist die Finanzierung ein großes Thema – sowohl für die Kostenträger als auch für die „zuzahlenden“ Patienten. Dem Wunsch nach Transparenz und externer Qualitätskontrolle verdankt TruDent® seine gute Marktposition. So hat die mehr lesen…

In den Medien taucht langsam aber sicher wieder ein seit Jahren strapazierter Begriff auf: Gesundheitsreform. Jeder stellt sich dabei etwas anderes vor. Und was konkret reformiert werden soll, weiß eigentlich auch niemand. Das Wort ist a priori schon eine Fehlkonstruktion, denn Gesundheit ist nicht reformierbar, allenfalls die des Systems. Die Bildung einer Koalitionsregierung aus Konservativen mehr lesen…

Gestern bin ich auf eine kaum glaubliche Tatsache aufmerksam gemacht worden: Zahnärztekammern vergeben 10 (zehn!) Fortbildungspunkte  für den Bezug der ZM. Für Nicht-Insider: ZM bedeutet Zahnärztliche Mitteilungen und ist der Titel einer 14-tägig erscheinenden Zeitschrift für Zahnärzte. Sie wird von der Bundeszahnärztekammer herausgegeben und jedem deutschen Zahnarzt unaufgefordert und unentgeltlich zugeschickt. Man muss der ZM mehr lesen…

So betitelt die WELT heute einen Artikel, der sich mit eklatanten Unterschieden im Behandlungserfolg auseinandersetzt. „Auf ihre Krankenhäuser lassen die Deutschen nichts kommen. Vier von fünf Deutschen sind mit Ärzten und Pflegern zufrieden und würden ihr Krankenhaus weiterempfehlen“. Auch auf ihre Zahnärzte lassen die Deutschen nichts kommen. Dabei weiß jeder Insider, dass die Unterschiede in mehr lesen…

Menschen machen Fehler. Klar, weiß jeder. Auch besonders kluge Menschen, auch solche, die wir gewählt haben, uns zu regieren. Auch klar. Die meisten Probleme sind eben komplex. Entsprechend insuffizient fallen dann manche Lösungen aus. Sogar oft – auch wenn Politiker guten Willens sind und problemorientiert nachdenken. Es ist aber alles noch viel schlimmer, denn um mehr lesen…

Gratulation! Das ist die erste starke Tat der FDP, die ich seit Jahren erinnern kann. Der Kanzlerin in ihrer gnadenlosen Selbstverteidigungspolitik zu trotzen, ist nicht leicht. Und der junge Mann an der Parteispitze hat es gebracht – with a little help from his friends. Gut gemacht, sehr gut! Jetzt freut sich ganz Deutschland auf einen mehr lesen…

Nun ist das neue Jahr da, die neue GOZ auch. Die Öffnungsklausel ist zunächst abgewendet, wird aber spätestens dann kommen, wenn – vielleicht auf gerichtlichem Wege – eine Honoraranhebung erzwungen werden wird. Warum werden uns Zahnärzten nicht die Honorare zugestanden, die wir für gute Zahnheilkunde brauchen? Denn gute Zahnheilkunde braucht nicht nur Kompetenz und ein mehr lesen…

Der Seuchen-Experte Prof. Dr. med. Adolf Windorfer prognostiziert 35.000 Todesfälle durch die Schweinegrippe. Woher er das nimmt, weiß keiner. Ohnehin werden jedes Jahr zwischen 1.000 und 30.000 Tote der Grippe zugeschrieben. Anscheinend geht es aber darum, Druck auf zaudernde Bundesbürger zu machen. Irgendwie müssen diese Mengen an Impfserum nun auch verbraucht werden. Stellen Sie sich mehr lesen…