Patient und Zahnarzt

Der Erfolg einer Zahnarztpraxis beruht heute auf weit mehr als reiner zahnmedizinischer Fachkompetenz. Die Mär vom „Halbgott in weiß“ ist längst vorbei. Der moderne Patient ist kritisch und lässt sich nicht mehr so einfach abspeisen. Er verlangt vom Zahnarzt Aufmerksamkeit und guten Service. Kompetenz, Qualität und Vertrauen sind dabei Begriffe, die für ein gutes Zahnarzt-Patientenverhältnis mehr lesen…

Mit seinem Qualitätssicherungskonzept treibt TruDent die zahnärztlichen Körperschaften seit 14 Jahren vor sich her. Zunächst war Zahnärztekammern nur das Qualitätsmanagement nach ISO 9000 ein Dorn im Auge. Weil die große Mehrheit der Praxen keine Lust hatte, sich mit dem Thema zu beschäftigen, sahen Körperschaften die Notwendigkeit, den Status Quo zu schützen. Verstanden haben sie dieses mehr lesen…

Die aktuelle Situation: Die Ausgaben für das deutsche Gesundheitssystem wachsen ständig, obwohl die Versorgungsqualität nicht in gleichem Maße steigt. Gerade in der Zahnmedizin ist die Finanzierung ein großes Thema – sowohl für die Kostenträger als auch für die „zuzahlenden“ Patienten. Dem Wunsch nach Transparenz und externer Qualitätskontrolle verdankt TruDent® seine gute Marktposition. So hat die mehr lesen…

In einem neu erschienenen Buch* setzt sich die Journalistin Tanja Wolf mit Missständen in der Zahnmedizin auseinander – und zwar sehr detailliert und gründlich. Sie beschreibt dabei 11 Missstände in knapper gut leserlicher Form. Dabei sind Kernsachverhalte farblich markiert besonders herausgehoben. Die Beschäftigung gerade mit der Zahnmedizin hat im deutschen Journalismus Tradition. Immer wieder erscheinen mehr lesen…

So steht es in der DZW 9/13 als ein Anliegen des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte. Mein Gott, Walter! Kaum hat der FVDZ wieder eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, schon dreht er in bekannter Weise auf. Qualitätsmanagement als bürokratische Hürde? Das kann nur jemand so empfinden, der keine Ahnung vom Thema hat. „Wir alle verfügen mehr lesen…

Eigentlich hätte der Stern es wissen müssen: Es muss natürlich heißen: “Vorsicht Zahnärztin oder Zahnarzt“. Solche politischen Unkorrektheiten sollten wir doch langsam überwunden haben, oder? Schließlich geht doch der Gesetzgeber mit gutem Beispiel voran, auch wenn es sich in den Redebeiträgen der Bundestagsabgeordneten mehr wie ein genuscheltes “Liebe Kollegen und Kollegen“ anhört. Immerhin kann man durch den mehr lesen…

Unsere Körperschaften sorgen wirklich gut für die Schwachen. Das muss man ihnen lassen. Weil gesamtgesellschaftlich ein Vorbeikommen am Thema ‚Qualitätsmanagement‘ nicht mehr möglich ist, haben sie vor einiger Zeit ihren Mitgliedern Light-Versionen angeboten, die als Nachweis eines praxisinternen QM-Systems dienen sollen. Gleichzeitig wurde signalisiert, dass man damit dem Gesetz Genüge tue; alles Weitere erübrige sich mehr lesen…

Welch ein Statement! Jeder weiß, dass der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) dies verlangt. Und jeder hat „was in der Art“. Wenn man von den Praxen absieht, die ein tatsächliches QM-System eingeführt und eine externe Zertifizierung durchlaufen haben, steht in der großen Mehrzahl der Praxen ein mit „QM“ beschrifteter Ordner im Regal und/oder eine CD liegt irgendwo mehr lesen…

GESUCHT:Zahnärztlicher Körperschaftsvorstand (Kammer oder KZV) Deutsche/r Alter egal mit eigener Praxis und zertifiziertem QM-System nach ISO 9001* Bitte Mitteilung an Dr. Armin Jäkel – Fon 0163 – 23 81 892 Nehme dankbar jede bestätigte Meldung entgegen. * Es muss doch wenigstens einen in ganz Deutschland geben! Woher käme denn sonst die Erkenntnis, dass QM-Systeme nichts mehr lesen…